Brandeinsatz LKH Freistadt

FREISTADT. Ein 31-jähriger Patient der Intensivstation des LKH Freistadt wurde am 3. April 2015 gegen 18 Uhr plötzlich aus unerklärlichen Gründen aggressiv gegen das Personal.

Er schlug auf die Pflegekräfte ein, wodurch diese verletzt wurden. Anschließend übergoss der 31-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land einen Wäschewagen mit Desinfektionsmittel und zündeten diesen an. Danach flüchtete er aus dem Krankenhaus in Richtung Freistadt und konnte schließlich auf einem Dach einer Garage angetroffen werden. Er wurde mit der Rettung in das LKH Freistadt gebracht und ärztlich versorgt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich drei weitere Patienten in der Intensivstation. Der Brand konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren von einem Mitarbeiter der Intensivstation gelöscht werden. Durch den Brand und das eingesetzte Löschmittel wurde die Intensivstation erheblich verschmutzt und die dortigen Patienten wurden verlegt. (Text: Polizei)

Alarmierung: 18:10
Ausfahrt: 18:17
Einsatzende: 18:45
Mannschaft: 39
Gefahrene KM: 52
Fahrzeuge: VRF-A, RLF-A 2000 TunnelTLF-A
Einsatzleiter: HBI Peter Maier